Bernd batikt

Vor einiger Zeit haben wir Euch das Frühlingskit von supercraft vorgestellt. Es lag jetzt eine ganze Weile bei uns rum, aber an diesem heissen Pfingst-Wochenende war es dann soweit, auf Nähen drinnen hatten wir keine große Lust, aber Batik geht ja prima auf dem Balkon!

Batik?!?!!

Das ist doch nur was für Ökos, werdet Ihr sagen…

Nunja, wenn man es nicht gerade in Lila als Komplett-Outfit mit Birkenstocks dazu trägt, finde ich das für den Sommer in Einzelteilen sehr chic, werdet Ihr unten noch sehen!

Im Kit waren also viele gute Färbetips und ein graues Tuch, allerdings nur schwarze Farbe (zugegeben nicht gerade frühlingshaft, aber ohne diese Bastelpost wäre ich von alleine eher nicht drauf gekommen zu batiken, insofern also doch eine gute Sache, manchmal braucht man so einen kleinen Anstupser), dazu habe ich mir noch ein weiteres Päckchen in Pistazie geholt (ist nicht teuer, knapp 3 Euro).

Für nur ein Tuch lohnt sich der Aufwand ja nicht wirklich. Im Kleiderschrank hatte ich noch jede Menge langweilige unifarbene T-Shirts, die ihr Leben immer nur unter Pullis gefristet haben, die kriegten wie ein paar Beutel eine kleine Farbkur für ihren 2. Frühling.

IMG_1324

Fix den Balkontisch abgedeckt mit Zeitung und Alufolie drauf (ein bisschen Wasser schlabbert beim Arbeiten schon mal daneben), Wasser gekocht und in die Schüsseln mit 1EL Kochsalz pro 1L Wasser gegeben, dann die Farbe eingerührt. (Metall wäre besser gewesen, hatte ich aber leider nicht, deswegen vorsichtig lieber kein ganz so kochendes Wasser in die Platikschalen, ging gut)

Am besten funktioniert das Färben im warmen Wasser, also gleich loslegen, deswegen sollten die Wäschestücke schon fertig präpariert an der Seite liegen.

Die Farbintensität richtet sich nach Mischverhältnis Farbe zu Wasser und Einwirkzeit.

Die Teile blieben bei uns ca. eine halbe Stunde im Wasser, Zeit genug für Bernd sich auszuruhen und ein bisschen von Audrey zu träumen….

Zum Schluss die Farbe im Waschbecken ausspülen, keine Angst, mit Essigreiniger waren alle Farbreste ganz einfach zu beseitigen.

Dort, wo keine Farbe hin soll müssen die Teile wie auch immer abgebunden oder geklemmt werden, das lustige ist, dass man nie genau sagen kann, wie das dann am Ende aussieht.

IMG_1329

Ich habe einmal den klassischen Hippie-Kringel gemacht und ansonsten eher linear mit Geschenkband abgebunden, sodass die Kringel z.B. um das ganze Tuch oder Shirt rumgehen.

Interessante Effekte erzielt man auch mit Klammern, dann wird das Ganze etwas graphischer.

Voilá:

IMG_1328

Das Tuch (Format  zum Tragen um den Hals leider eher unpraktisch, da wäre etwas längeres besser gewesen) ist wie ich finde sehr hübsch geworden, ursprünglich hatte ich noch vor, oben und unten die Zipfel noch grün zu machen, leider war dann die grüne Farbe nicht mehr stark genug, oder das Wasser zu kalt.

IMG_1325

Je mehr Kunstfaser im Stoff steckt, desto weniger nehmen die Teile scheinbar die Farbe an, beide Shirts waren gleichlang im Farbbad.

IMG_1327

Beim ersten Waschen in der Maschine die Teile lieber erstmal separat und unbedingt mit ähnlichen Farben waschen, im Waschbecken geht längst nicht die komplette Farbe raus!

Damit die Farbe besser hält kann man auch noch ein extra Fixiermittel verwenden.

IMG_1326

 

Uns hat das Farbexperiment viel Spaß gemacht und es gibt bestimmt eine Wiederholung, man kann hier ja so herrlich viel ausprobieren.

Mit ein bisschen BlingBling sind die kleinen Hippies wie ich finde ein echter Hingucker und das Shirt gibt es so garantiert kein 2. Mal!

IMG_1331

Was haben die anderen Kreativlinge heute beim Creadienstag zu zeigen?

Love & Peace!

Nadelbernd Logo

13 replies »

    • Danke! Nein eigentlich nicht. Aber vorsichtshalber den Tisch abdecken und eine kleine Wanne parat stellen, mit der Du die Teile zum Waschbecken zum ausspülen krieggst. Manche Teile, die nur halb im Bad lagen haben sich trotzdem total vollgesogen, das hat dann ein bisschen vom Tisch getropft… Auf dem Balkon ja nicht weiter schlimm. Zieh auch lieber Gummihandschuhe an, die Farbe hält sich ganz gut auf der Haut…aus dem Waschbecken gingen Kleckse aber ganz einfach wieder weg. Hat Spaß gemacht, also los gehts! Liebe Grüße!

  1. Tolle Teile habt ihr zwei da gezaubert. Das macht Lust, meine Batikfarbe mal auszugraben, die schon seit Jahren herumliegt. Danke für die Inspiration.
    Liebe Grüße
    Carmen

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s