WKSA Finale: Es ist so schön geworden!

Hui, es ist geschafft, unser erstes Weihnachtskleid ist fertig!

Und, es ist wirklich so schön geworden! Das Karomuster hat mich zwar einige Nerven gekostet, aber die Mühe hat sich gelohnt.

Los gehts mit den Bildern des fertigen Schätzchens!

Die sind alle lichttechnisch mal wieder kein Hit, sorry! Zur Erhöhung der Spannung erstmal nur von Innen…

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/152/56557622/files/2014/12/img_1823.pngDas Futter hat sich warum auch immer ziemlich verzogen, obwohl ich doch sogar alles vor dem Zuschneiden fein gebügelt hatte und alle Teile passgenau waren…

Egal, sieht ja keiner und Euch zeig ich es deshalb heute auch nur von weit weg.

Den Reissverschluss kann man bestimmt auch eleganter ins Futter einarbeiten, darauf hatte ich nach der ganzen Zuppelei innen aber keine Lust mehr, der Schönheitspreis dafür war ohnehin schon futsch.

Dafür passt das Karo aussen fast überall hübsch zueinander:

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/152/56557622/files/2014/12/img_1824.png

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/152/56557622/files/2014/12/img_1825.pngDer Reissverschluss hat übrigens doch tatsächlich beim ersten Versuch gesessen (dringend nötige Entschädigung für das Ärmel Desaster)

Den Kragen, der nicht so gerne zubleiben wollte habe ich mit ein paar Häkchern zum Stillstand gebracht:

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/152/56557622/files/2014/12/img_1831.pngDiese habe ich dann auch nochmal für den Verschluss des schwarzen Miedergürtels mit Paspelbad verwendet, den ich heute noch schnell als Tüdelü dazu genäht habe. Eigentlich wollte ich einen Bindegürtel machen, aber da hat mir das zu kurze Paspelband einen Strich durch die Rechnung gemacht.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/152/56557622/files/2014/12/img_1836.pngWie Ihr seht, gehe ich heute auch mit „Gerät“, das ist meine Petticoat Premiere! Er raschelt so schön und der Teller-Rock sitzt einfach viel besser. Fürs Büro wohl eher nichts, aber wenn es wie Weihnachten mal ein bisschen mehr sein darf gibt es den bei mir jetzt öfter. 

Ohne Gürtel ist es aber vielleicht doch besser, schliesslich hab ich es ja nicht nötig irgendwelche Karo Versprünge zu kaschieren 😉 , hat ja herrlich geklappt, nachdem ich stundenlang beim Zuschneiden gepuzzelt hatte.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/152/56557622/files/2014/12/img_1829.pngDie Taschen finde ich nach wie vor sehr praktisch:

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/152/56557622/files/2014/12/img_1828.pngFür dieses Foto haben wir lange geübt, es hat etwas gedauert, bis ich Herrn B`s Anweisungen und den Sinn dahinter begriffen hatte…Drehen ist eben nicht gleich Drehen und das dann noch im richtigen Moment! Bitte- auch wenns den Ohren wehtut- bei Heidi besser aufpassen wie man das macht!!!

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/152/56557622/files/2014/12/img_1827.pngBis zum nächsten Weihnachtskleid Sew Along gelobe ich mich intensiver mit der Kamera auseinander zu setzen, damit die Bilder auch im dunkeln endlich was werden. Und mit den unscharfen Handy Fotos ist dann auch Schluss. Vielleicht.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/152/56557622/files/2014/12/img_1832.pngVielen Dank an Dodo & Frau Kirsche fürs Ausrichten des Sew Alongs und für Eure lieben & hilfreichen Kommentare!

Jetzt aber gemütlich aufs Sofa und gucken, was die anderen Weihnachtskleidnäherinnen gezaubert haben!

Nadelbernd Logo

94 replies »

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s