Me Made Mittwoch #16: 100 Punkte!

Ich hatte es letzte Woche bereits angedroht, heute müßt Ihr noch mal Delphine über Euch ergehen lassen, ist dann auch erst mal die letzte, versprochen! Ich habe nämlich schon einen neuen tollen Rock-Schnitt entdeckt, den ich bereits zugeschnitten habe und der bei Gelingen des Prototyps aus dünnem Jeansstoff bestimmt auch wieder exzessiv genäht wird…

Die heutige Delphine sieht immerhin ganz anders aus als hier & hier, langweilig wird es mit ihr also nicht.

IMG_2140
Diese Variante aus relativ schwerem grauem Jersey mit lustigen Samtpunkten ist etwas winterfester als die Vorgängerinnen, der Frühling will wohl eher doch noch nicht so bald kommen.

Ich mag Jersey nicht wirklich gerne, weil er beim Nähen immer so rumzuppelt und zickt, das Füttern war wieder ein Graus, aber sonst pappt alles wieder an der Strumpfhose, das nervt mich einfach. Ich werde versuchen demnächst ein Unterkleid zu nähen, damit könnte ich dieses Drama (Futter und Jerseystoff passen auch wirklich nie aufeinander!!!) möglicherweise ausgefuchst umgehen.

10-E-6-Unterrock_melinda-s-w-gestreift

Ich habe den Rock genauso zugeschnitten wie die beiden davor, nur war hier blöderweise durch den dehnbaren Jersey der Bund trotz Einlage viel zu schlabberig. Ich habe ihn nach dem ersten Tragen nochmal auftrennen und ändern müssen, solche Operationen am offenen Herzen liebe ich ja…

IMG_2143Nachdem ich den Rock ein paar weitere Male getragen habe, ist er schon wieder grenzwertig weit am Bund geworden, aber auf nochmal auftrennen habe ich keine Lust, ich hoffe einfach, dass er durch das Waschen wieder ein wenig in Form kommt.

Passend zu den Punkten habe ich diesmal riesige stoffbezogene Dekoknöpfe angenäht, durch das enger Nähen des Bundes sind sie jetzt einen Ticken zu weit aussen gelandet, das muss ich auch noch mal ändern. Pöh.

Jersey und ich werden wahrscheinlich nie die allerbesten Freunde, trotzdem trage ich den Rock recht gerne, weil er sehr bequem ist.

IMG_2142

Womit punkten die anderen Damen heute beim Me Made Mittwoch?

Nadelbernd Logo

21 replies »

  1. Schon wieder so ein Zuckerstück, Nadine! Der Stoff past toll zum Schnitt und die Kombination mit der Kette ist großartig. Den würde ich wohl auch ununterbrochen tragen! Herrlich!
    Liebste Grüße aus dem amerikanischen Winter, der mich mit fast dauerhaftem Sonnenschein beglückt – wunderbar! So ertrage ich auch den Januar und Februar!
    Bises,
    Juli

    • Vielen Dank Miri! Der Stoff ist nicht perfekt für den Schnitt, geht aber wie ich finde auch. Ich experimentiere ja gerne bei meiner Mehrfachschnittvetwertung 🙂

      Liebe Grüße,
      Nadine

  2. Ein schöner Rock, der Schnitt sieht toll aus! Punkte gehen immer 🙂
    Der neue Rockschnitt sieht aber auch sehr interessant aus, da wünsche ich Dir mal viel Spaß beim Nähen.
    VG
    Blimi

  3. Schönes Outfit! Der Punktestoff macht echt was her. Ich kann mir vorstellen, dass der Rock auch aus Webstoff gut funktioniert, Jersey kann eine echte Nähzicke sein 😉 LG Kuestensocke

    • Vielen Dank, er ist ja eigentlich auch eher für festen Webstoff gedacht, hab ich auch schon gemacht, aber die Punkte haben mich so angelacht, da hab ich mir mal den Jersey „angetan“.

  4. Ich verstehe dich gut, bin auch keine Jerseyliebhaberin. Dicker Wolljersey oder Romanit geht noch irgendwie, aber auch nur zur Not. Dafür ist dein Rock aber sehr hübsch geworden! Lustig, der Vergleich mit einer Operation am offenen Herzen, das trifft´s wirklich sehr!
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

  5. Moinsen… ist das denn eigentlich ein Jersey Schnitt? Das mit dem Rumschlabbern ist nämlich wirklich echt ärgerlich, wobei deine Punkteversion ein Herzstück ist. Bin ganz verliebt darin. Und ich liebe Toscaminni, bin immer sofort entzückt, wenn ich irgendwo was davon sehe. Bin gespannt auf deine Umsetzung.

    Bestes Grüße, Nicole

    • Vielen Dank, Nicole!
      Tilly empfiehlt eigentlich feste Stoffe mit etwas Stand…hat mich natürlich trotzdem nicht davon abgehalten Jersey zu nehmen. Funktioniert ja auch, der Rock fällt eben nur anders, aber gefällt mir ganz gut.
      Liebe Grüße,
      Nadine

  6. Mir gefällt der Rock sehr gut. Bei Jersey würde ich glaube ich immer einen Bund mit Gummizug verwenden, da es irgendwann sonst immer zum Ausleiern kommt. Ich habe mir vor drei Monaten ein tolles Unterkleid gekauft und trage es seitdem ständig, wenn ich Kleid oder Rock trage. Eines der besten Errungenschaften seit langem. LG, Anni

  7. Ich find dickere Jerseyröcke saubequem, ich füttere immer mit Elastikfutter und der Bund wird nicht nur mit Einlage bebügelt, sondern innen aus unelastischer Baumwolle genäht, das ist immer noch sehr bequem, leiert aber nicht so und trägt auch nicht so auf 🙂
    Den Kasia-Rock finde ich großartig, den hab ich mir auch mal genäht (und zwischenzeitlich wieder entsorgt). Durch die Falten hat er meinen Schwimmringbereich leider sehr ungünstig betont, und da der Schnitt ohne Futter ist, ist er immer hochgerutscht, eine sehr ungünstige Kombi. Vielleicht kannst Du das ja im Vorfeld bedenken.
    LG Lexi

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s