Me Made Mittwoch #18: Matrose Bernd, Anker lichten!

Ahoi zum heutigen MMM!

Nadelbernd und ich melden uns leider nicht vom Schiff, sondern wie immer von vor der schicken Blumentapete, dafür aber mit Matrosenrock. (Wenn Herr B. und ich wie kürzlich angedacht tatsächlich unseren Sommerurlaub auf einem Hurtigruten Postschiff verbringen, reiche ich Bilder in passender Umgebung nach!)

Auf Pinterest entdeckte ich neulich eine hübsch genähte Version des Rocks, ich fand die Knopflasche so toll. Von dort ging die Reise zu diesem Blog, der dann den Link zum Downloadschnitt lieferte. Inzwischen landet man mit diesem Link auf der amerikanischen Burda Seite, wo der Schnitt teurer geworden ist, vor ein paar Wochen führte er noch zur Burda UK Seite, wo man den Schnitt für lustige 0,99 Pfund runterladen konnte, ein wahrer Schnapper also, mal abgesehen von der lästigen Schnittzusammenkleberei. Auf der deutschen Seite konnte ich ihn gar nicht finden, so musste ich ein wenig mit der englischen Anleitung kämpfen.

Der Schnitt ist also Kasia #6012 von Burda, das Produktbild finde ich nicht gerade nähfördernd, aber hier kann man sich andere gelungene Varianten anschauen. Jetzt kommt aber erstmal meine:

Collage 1Für Kasia #1 habe ich (zu) dünnen Jeansstoff gewählt und die Taschen mit blau-weiß gestreiften Stoff (flimmert leider) abgesetzt, die Möglichkeit zum Spielen mit Stoffen fand ich bei diesem Schnitt gleich sehr reizvoll. Darüber, ob helle Taschen an der Hüfte in meinem Fall so glücklich sind, lässt sich sicher streiten, sie betonen ja genau da, wo ich von Natur aus eher keine zusätzliche Aufmerksamkeit brauche…Ich wollte es aber einfach mal ausprobieren, und dann wird das eben genäht, egal was der Birnenfrau von schlauen Moderedakteuren empfohlen wird. Vielleicht hätte es schon geholfen die hinteren Taschen auch in Jeans zu machen, dazu weiter unten mehr.

Die Taschen mit der Knopfleiste sind ein wirklich schönes Detail, auch wenn ich ein bisschen gebraucht habe, bis ich verstanden habe, wie die Teile zusammengehören. Ich habe auch vergessen Futter hinter die Taschenteile zu packen, an der Seite ist der Rock daher sehr luftig.

Collage 2

Durch die Knopflasche hat der Rock unglaublich viele Schnitteile:

Collage 3

Bei einfarbigen Stoff kann man sich hier ganz großartig beim Einlage einbügeln verbügeln…

Obwohl es ein Burda Schnitt ist, hat alles unerwartet gut zueinandergepasst und mit Hilfe der Abbildungen ging das Nähen für meine Verhältnisse erstaunlich schnell. Der Bund hatte bei der Zwischenanprobe ausgesehen, als wäre er OK, jetzt wo er fertig ist, könnte doch noch ein bisschen was raus. Dafür kann aber Burda nichts, das ist das „Birnenproblem“ von Größe oben kleiner als Größe unten. Weil ich aber keine Lust hatte, die Prinzessnähte (wieder was Neues gelernt!) am Bund wegen nur-ein-kleines-bisschen-zu-weit aufzutrennen, bleibt das jetzt so, wird der Rock eben ein bisschen weiter nach unten gezogen.

Collage 4

Weil mich die Knopfleiste sofort an Matrosen denken lies, habe ich mir bei Frau Leinberger schicke Knöpfe mit Ankern drauf gegönnt. Selbstverständlich ist es nicht bei den eigentlich nur 6 benötigten Knöpfen geblieben, beim Rausgehen habe ich nur ganz kurz geschluckt, mal eben für 18 Knöpfe um die 35 Euro bezahlt zu haben… Und wo, wenn nicht hier passen die selbstgemachten Anker Ohrringe perfekt?

Collage 5

Beim Tragen mit Strickweste (die brauche ich bis 30° Aussentemperatur eigentlich immer…) sieht man, dass das mit den hellen Taschen nicht sooo wahnsinnig toll mit was drüber aussieht (von hinten noch blöder). Heisst also, Kasia #2 wird komplett einfarbig und vielleicht mit Paspelband an den Taschen aufgepeppt. Ein Stoff mit etwas mehr Stand tut dem Schnitt bestimmt auch ganz gut.

Noch mehr Erkenntnisse aus der Welt der Selbstnäherinnern gibt es heute beim Me Made Mittwoch, viel Spaß beim Stöbern!

 

Nadelbernd Logo

30 replies »

  1. sehr schöner rock!
    ich habe diesen schnitt auch schon genäht. es ist einer meiner lieblingsröcke. versuche mal beim nächsten die kanten mit schrägband einzufassen, das sieht auch gut aus ( und ist einfacher als paspel ;0) )
    und ich denke, du könntest den rock noch etwas kleiner nähen, mehr in die taille rein. das ist aber geschmackssache.

  2. Ich finde den Rock sooo toll. Habe den Schnitt auch für 0,99 gesehen aber leider nicht sofort zugeschlagen. Mir gefällt auch das Produktbild von Burda ganz gut.
    LG ella

  3. Sehr cooler Rock. Und ich bin neidisch auf die Knöpfe!! Fast so sehr wie auf die Schiffsreise 🙂
    Kasia hab ich ja auch auf dem PC, den Schnitt gab es mal für umsonst… (habenistbesseralsbrauchen)
    Ich bin gespannt auf Nr 2 und gehe jetzt mal den Schnitt ausdrucken 🙂
    Liebe Grüße aus dem Norden
    Yvonne

    • Vielen Dank Yvonne! Die Teile passen wirklich gut zueinander, ich hatte wenig Ärger mit dem Schnitt, viel Spaß damit! Gebucht haben wir ja noch nicht, er wir haben es fest vor, wenn derGeldbeutel mitspielt. Liebe Grüße in den Norden!

  4. Das ist ja wirklich ein sehr hübscher Schnitt.
    Ich habe auch schon festgestellt, dass es auf der amerikanischen Burdaseite Schnitte gibt, die auf der deutschen Seite fehlen-warum auch immer.
    Ich finde deinen Rock klasse und die gestreiften Taschen sind ein schönes Detail, bei denen ich eine ungünstige Auswirkung auf deine Figur überhaupt nicht feststellen kann. Ja und die Ankerknöpfe sind superschön.
    LG von Susanne

  5. Das ist ja wirklich ein toller Rock! Was ich besonders schön finde, sind die passenden Knöpfe. Auf Deine zweite Version bin ich auch schon gespannt!
    LG, Sandra

  6. Deinen Matrosenrock finde ich klasse! Den Kasia-Schnitt gab es am Anfang für umsonst, hätte ich nicht gedacht, dass man jetzt auch dafür zahlen muss. Naja, burdastyle.com ist leider so ein bisschen den Bach runtergegangen und die Community/Philosophie, die es früher mal gab ist auch pfutsch. So, genug gejammert, besonders gefallen mir an deinem Rock die Ankerknöpfe und die gestreiften Seiten. Sei nicht so kritisch mit dem Rock, auch mit Strickjacke finde ich die Kontrasteinsätze sehr schön 🙂

    Liebe Grüße
    Julia

    • Hallo Julia, vielen Dank! Bei Burda UK kann man auch Genähte Sachen zeigen und mit dem Blog verlinken, in Deutschland gibt es das so ja nicht. Oder doch? Liebe Grüße,
      Nadine

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s