Me Made Mittwoch #21: Das Matrosenkleid

Ich liebe das Meer und würde so gerne an der Küste wohnen…mein Boot würde natürlich „Bernd“ heißen, hätte Pünktchengardinen und das Nähzimmer wäre ganz oben im Leuchtturm mit Meerblick….

collage meer 3

Oh, das wäre schön. Wäre. Im Vogelsberg gibt es weit und breit keinen Strand und so bleibt mir nichts weiter übrig, als wehmütig die wunderbaren Fotos, die meine Eltern kürzlich im Skandinavien Urlaub gemacht haben anzuschmachten, ich kann das Meer fast riechen und die Möwen hören…

collagecollage meer 2

Weil ich das Meer so sehr liebe, gibt es nach dem Matrosenrock hoch 3 und dem Matrosenrock nun auch ein Matrosenkleid. Ich hoffe, ich kann es demnächst auch mal am Meer tragen, so ein schnuckeliges Hafenfest wäre doch perfekt dafür. Noch haben wir keine neue Urlaubsidee, nachdem die Tour in norwegische Fjorde auf einem Postschiff erstmal wegen des ausgebliebenen Lottogewinns auf Eis liegt. Ich werde aber alles dran setzen, dass es nicht schon wieder in Herrn B.s geliebte Berge geht. Ich will ans Meer, Salzluft schnuppern und Muscheln sammeln anstatt durch Geröll kraxeln zu müssen!

Eine maritime Kulisse kann ich Euch zum neuen Matrosenkleid also nicht bieten, dafür immerhin das kleine Flüsschen Lauter, immerhin in Laufnähe.

Ich musste lange bei Herrn B.kratzen und schliesslich hat er sich maulend mit mir auf den Weg gemacht, vorher gab es zur Bestechung noch ´ne Bratwurst auf dem Stadtfest, ich bin ja ein kleiner Fuchs, wenn ich was will. Dachte ich. Wer kann denn ahnen, dass die total furchtbar schmeckt?! Also… keine von 3, das ist natürlich ein wahrlich schlechter Schnitt. Beste Fotolaune also, ein paar brauchbare Bilder sind aber trotzdem herausgekommen:

collage matrosenkleid 1

Der Schnitt könnte Euch bekannt vorkommen, es ist nämlich der gleiche wie vom Weihnachtskleid 2014, eine Bastelarbeit aus M6833 für das Oberteil und V8615 für den Rock. Die viele Anpasserei wäre für nur 1 Kleid, das zugegeben auch erst 2x gertragen wurde, viel zu schade gewesen. Nach der schottischen Wintervariante hier nun also die Sommer-Edition mit Streifen zu dünnem Jeansstoff:

collage matrosenkleid 2

Der Ausschnitt ist vielleicht einen Ticken zu tief, aber er geht immerhin nicht bis zum Bauchnabel wie es dieses Jahr scheinbar zum Dresscode beim ESC gehörte. Es war eine richtige Erholung, beim Oberteil nicht mit dem Karo kämpfen zu müssen. Die Streifen am Rock waren dagegen ein Klacks, mit ein bisschen mehr Nadeln abstecken als sonst, das wars.

collage matrosenkleid 7

Damit der Gürtel nicht immer so blöd verrutscht, wären Schlaufen nett gewesen. Weil ich die Ärmel diesmal nicht mit gefüttert habe, gab es hier auch keinen Ärger und sie saßen doch tatsächlich schon mit dem ersten Versuch so schön „puffig“. Mit den Knöpfen hatte ich so meine Last, weil ich mich so gar nicht entscheiden konnte, ob hell oder doch lieber dunkel.

collage knöpfe

Am Ende wurden es doch die Dunklen (für die Hellen habe ich gerade einen besseren Kandidaten zugeschnitten), weil die wie ich finde besser zum dunkelblauen Schrägband passen, mit dem ich diesmal den Saum eingefasst habe. Da bin ich jetzt Fan von, das geht so herrlich einfach & schnell, keine Beulen und Falten, toll. Allerdings nur, wenn dann am Ende nicht doch blöderweise ganze 5cm fehlen, wegen denen man dann nochmal extra in die Stadt fahren muss und warum auch immer mit Stoff heimkommt, obwohl die Kiste nun wirklich proppelvoll ist.

collage matrosenkleisd 3

Ein Tellerrock, der über 5m Schrägband frisst, dreht sich natürlich dafür ganz wunderbar…

collage matrosenkleid 5

Wer bitte wirft Schilder in einen Bach?

collage matrosenkleid 4

Noch mehr Selbstgenähtes? Bitte hier entlang zum Me made Mittwoch!

Nadelbernd Logo

Merken

Merken

Merken

Merken

53 replies »

  1. Wunderschön 🙂 Der braune Gürtel dazu ist auch ein toller Einfall. Ich komme ja von der Küste und vermisse sie eigentlich nur im Sommer so wirklich, aber Matrosenmode mag ich wie Du auch sehr gerne. Liebe Grüße!

  2. Meer statt Berge! Ja, da bin ich auch dafür, wobei Berge auch mal schön sind, aber hätte ich die Wahl würde ich das Meer wählen (:
    Dein neues Kleid ist wieder fantastisch geworden und ja der Ausschnitt ist tief, aber ich find sieht super aus und du kannst das aboslut so tragen!
    Alles Liebe, Freja.

  3. Ahoi Kapitänin. Die Liebe zum Meer teile ich mit Dir und ich wünsche mir nichts sehnlicher, als im Alter mit Monsieur Merlanne am Meer zu leben. Auf dass unsere Wünsche in Erfüllung gehen.
    Ganz liebe Grüsse,
    Claudine

  4. Ein tolles Kleid aus den beiden Schnitten!
    Und wenn Du noch Gürtelschlaufen möchtest: Nimm doch ein (dünnes) Häkelgarn, zieh das durch die Seitennaht und häkel ein paar Luftmaschen. Anschließend das Garn wieder durch die Seitennaht ziehen und auf der linken Seite verknoten.
    Zugegeben eine Notlösung, aber wenn das Verrutschen wirklich nervig ist, wäre das eine schnelle Alternative zu aufgenähten Schlaufen.

    Allerdings ist das Kleid auch „so“ ganz zauberhaft!
    Liebe Grüße
    Katrin

  5. So ein schönes Kleid…der Tellerrock, das Ausschnitt mit dem Kragendran…hach, wirklich richtig schön!!!
    Liebe Grüße

  6. Liebe Nadine, Dein Kleid sieht an Dir wunderschön aus. Ein Traum von Sommerkleid. Das Oberteil von M 6833 ist abgespeichert und gekauft.
    Ich drücke Dir beide Daumen, daß Du nun mit dem Kleid auch noch ans Meer kommst.
    Danke für Deine tollen Photos.
    Liebe Grüße, Regi

    • Vielen Dank! Mein Kollege war gerade da und hat ganz tolle Fotos gemacht, Schottland wäre also eine gute Idee! Schade, dass deine Reise teilweise etwas zu laut war.
      Liebe Grüße,
      Nadine

  7. Ein tolles, maritimes Kleid! 😀
    Und gut, das du dich für die dunklen Knöpfe entschieden hast, die gefallen mir persönlich auch besser. 😉

  8. Na, Du passt doch mit dem wunderhübschen Kleid sehr gut in die Landschaft. Mir hat es vor allem auch das Oberteil angetan. Steht Dir besonders gut. Deine Meeressehnsucht kann ich gut verstehen.
    LG Griselda K

  9. Ach du meine Güte, was für ein tolles Kleid! Die Stoffwahl ist so perfekt gelungen. Absoluter Neid-Faktor! 🙂

    Liebe Grüße
    Julia

  10. Ahoi! Das ist ein tolles Kleid. Und passt auch in das Bachambiente ganz wunderbar. Das zeigen die gelungenen Fotos.
    Die Fotos deiner Eltern lsen auch in mir gerade diese Meeressehnsucht aus….
    LG
    Wiebke

  11. Uii, das ist ja ein hübsches Kleid! Das Oberteil gefällt mir wirklich total gut und der Rock eigentlich auch, aber das Oberteil noch besser ;D. Sieht an dir echt schön aus!

  12. Total super, bin ein bisschen neidisch auf dieses tolle Kleid. Vor allem die Streifen haben es mir angetan.
    Was den Bild Hintergrund angeht finde ich nicht, dass es unbedingt Meer sein muss. Ich hab mal für meinen Sohn ein Matrosenhemd genäht und bei der Recherche der historischen Hintergründe (kannst Du in meinem Blog finden) habe ich gesehen, dass dieses Kleidungsstück längst seinen Meer Bezug verloren hat.
    Liebe Grüße
    Frl Notter

    • Vielen Dank! Klar braucht das Kleid nicht unbedingt ein Meer, aber immer die Blumentapete ist auch langweilig und draussen ist das Licht besser, da lag der nahe Bach wirklch nah 🙂
      Liebe Grüße,
      Nadine

  13. Tolles Matrosenkleid! Gefällt mir sehr gut mit dem Jeansstoff am Oberteil und dem Streifenrock! Meereshintergrund hätte jetzt natürlich perfekt gepasst, aber vielleicht kannst du das ja beim nächsten Urlaub nachholen 😉

    Liebe Grüße
    Julia

  14. Das ist ein sehr schönes Kleid – der Schnitt schmeichelt dir und die Farben sind sowieso prima. So schön frisch-frühlingshaft. Jetzt muss das Wetter ja schön werden! Ich wünsch Dir Mast- und Schotbruch und einen schönen Mittwoch im sehr gelungenen Kleid! (und den Schnitt, den schau ich mir gleich mal an…)
    lg Almut

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s