WKSA 2015 #1: Rückblick & Inspiration

Fast hätte ich den Start des diesjährigen Weihnachtskleid Sew Alongs auf dem Me Made Mittwoch Blog verschlafen, zum Glück habe ich bei Inselsommer doch noch rechtzeitig davon gelesen. Vielen Dank an Nina, Katharina, Monika und Wiebke für die Organisation!

 

Logo 2015

 

Das Programm für die nächsten Wochen könnt Ihr in der Ankündigung nachlesen. Heute machen die Teilnehmerinnen einen Rückblick auf die vergangenen Weihnachtskleider und zeigen erste Ideen.

Da Nadelbernd erst 1x beim WKSA mitgemacht hat, können wir auch nur auf ein Weihnachtskleid zurückblicken, nämlich auf das aus 2014:

collage

Ich muss gestehen, dass ich es bis jetzt nur genau 2x getragen habe, nämlich an Weihnachten und zu einem vorweihnachtlichen Freundinnen-Frühstück. Der Stoff ist -wie ich finde- einfach nichts für Frühling oder Sommer, aber spätestens auf diversen Weihnachtsfeiern in den nächsten Wochen darf es wieder aus dem Schrank! Im Sommer habe ich die gelungene Kombination aus McCalls´s 6833 (Oberteil D) und Vogue 8615 (Rock mit Taschen) auch noch einmal als Matrosenvariante genäht.

Und dieses Jahr Bernd, was nähen wir?!

Auf jeden Fall wird ausser dem Futter kein neuer Stoff gekauft, im Stofflager gibt es mehr als genug Auswahl. Und Schnitte stapeln sich hier auch ohne Ende, da findet sich sicher etwas passendes für ein Weihnachtskleid.

Einen Schnitt, den ich schon letztes Jahr in der Ideensammlung hatte, finde ich immer noch sehr schön und ich kann mir M6834 aus knallroten Stoff gut neben dem Weihnachtsbaum vorstellen:

collage msCalls

Ich mag die Faltenlegung  des weiten Rocks sehr und, dass das Oberteil schön eng anliegt, das ist ja genau meine bevorzugte Silhouette. (Zur Lebkuchenbauchvertuschung werde ich eventuell den Rockansatz etwas weiter nach oben versetzen…) DIE Weihnachtsfarbe ist für mich schon immer Rot und der Stoff, den ich bereits letztes Jahr in der engeren Auswahl hatte, hat ein sehr schönes, dafür scheint der Plastikanteil leider sehr hoch zu sein, also lieber nicht so nah damit an den Baum… Eigentlich müsste der rote Traum locker ausreichen, hätte die Waschmaschine nicht gleich an ein paar Stellen fiese Löcher reingefressen. Das könnte ein kleines Problem beim Zuschneiden werden, zumal das Kleid mit Prinzessnähten genäht wird und Oberteil und Rock nicht durch eine Taillennaht getrennt sind, sondern jeweils aus mehreren langen Schnittteilen bestehen.

Das Konkurrenz-Kleid, bei dem mir der Ausschnitt sehr gut gefällt, ist aus der aktuellen La Maison Victor:

collage maison victor

„Harriet“ klingt toll und sieht auch so aus, man kann im Internet ein passendes Stoffpaket zum abgebildeten Kleid bestellen, brauche ich aber nicht, denn ich habe einen ganz ähnlichen festen Stoff in festlichem dunklem Petrol auf Lager. Vielleicht käme ich mit diesem Kleid ja mal von meinem zwanghaften Rot für Weihnachtsgarderobe weg?

Wenn ich „Harriet“ nicht für den Sew Along nähe, weil mir das andere Kleid schon seit einem Jahr in den Fingern juckt, dann sicher kurz darauf!

Alternativ hatte ich auch noch einen relativ schicken beigen Stoff mit Rautenmuster hier liegen, ich glaube aber der ist mir von der Farbe her doch zu fad. Alles andere als fad ist der knallige Karostoff, …

collage stoffe

… ein weiterer Fund aus dem kleinen örtlichen Stoffladen, dort hat die sehr nette Verkäuferin immer einen Korb mit original Vintage Stoffen von etwa 1960-1980 stehen, die sie im Keller des Ladens gefunden hat, als sie ihn im vergangenen Jahr übernahm. Ich bin wahrscheinlich so ziemlich die einzige, die regelmäßig die wildesten Stoffreste aus diesem Korb kauft, die restliche Kundschaft stürzt sich eher bevorzugt auf Jerseystoffe mit Füchsen und Pilzen…

Bei diesem 1,50 m langen Stück musste ich im Sommer sofort an Weihnachten denken und werde versuchen mir daraus zwischendurch noch schnell einen Tellerrock zum Wechseln zu machen, falls ich mit der Bratensoße kleckere oder so. Toll dazu wäre natürlich so ein kitschiger Weihnachtspullover, wie Frau Kirsche sie letztes Jahr aus Amerika gezeigt hat… (Mama, hättest du nicht Lust einen mit Rentier drauf fürs Kind zu stricken?!)

Und das eigentliche Weihnachtskleid? Rot oder Petrol?! Was gefällt Euch besser?

Da zufällig beide Schnitte mit Prinzessnähten genäht werden und ich damit wenig Erfahrung habe, ist hier auf jeden Fall mal wieder ein bei mir eher unbeliebtes Probekleid sicher sinnvoll.

Beim letzten Weihnachtskleid hat es sehr geholfen, auch wenn es einen beim Nähen des richtigen Kleids nicht davon abhält, die  Ärmel komplett falsch herum einzusetzen…

collage probekleid

Und die anderen Weihnachtskleidnäherinnen? Auch auf die Gefahr hin, dass ich meine Pläne nochmal komplett umschmeiße, gehe ich hier gleich mal schauen, was sie in Planung haben.

Nadelbernd Logo

22 replies »

  1. „Lebkuchenbauchvertuschung“ ha, das muß ich mir merken ;_))
    Also dein 2014er Kleid ist ja schon mal toll, perfekt für die Festtage. Sicher wirst Du im Advent irgendwann Gelegenheit haben, es ein drittes Mal (wenigstens) zu tragen.
    Petrol oder rot? Schwere Frage…ich laß mich überraschen und wünsche gutes Gelingen,
    Susan

  2. Oh du machst auch mit. Hab mich auch noch schnell angeschlossen und bin dieses Jahr das erste Mal dabei. Deine Kleider sind ja eh immer so toll! Rot ist natürlich der Klassiker für Weihnachten, aber petrol ist eine meiner Lieblingsfarben und ich glaube die würde dir auch super gut stehen. Bin gespannt für was du dich entscheidest!

    Lieben Gruß
    NähKäthe

  3. Mir gefallen beide Schnitte ziemlich gut. Ganz uneigennützig plädiere ich für das Maison Victor Kleid, weil dass auch auf meiner Liste steht. Das Kleid vom letzten Jahr finde ich nach wie vor sehr gelungen. Du solltest es unbedingt öfter tragen. Schottische Tage kann man doch das ganze Jahr über einlegen;).
    LG Malou

  4. Beide Schnitte sind toll, Harriet habe ich auch auf meiner Liste und finde ihn immer toller…
    Der rote Stoff sieht schön aus, fragt sich nur ob die Maschine nicht noch mehr Löcher fressen wird, wenn das Kleid fertig ist…??
    LG von Katharina vom MMM-Team

  5. Ich bin für das McCalls-Kleid, das Harriet sieht irgendwie so schlabbrig aus (oder es ist dem Modell einfach zu groß). Nur bei dem Stoff wäre ich mir nicht sicher. Das Rot ist super, aber ein Stoff der gleich beim ersten Waschen dermaßen leidet käme mir nicht unter die Nähnadel…
    Aber vielleicht gibt es ja einen guten Grund, zu glauben, dass er sich von nun an ordentlich verhält.
    Liebe Grüße
    Frl Notter

    • Oha, dass der Stoff Schrott sein könnte und die Waschmaschine unschuldig ist, hatte ich noch gar nicht bedacht…mhmm. Es ist auf jeden Fall Wäschesackpflicht, wenn das Kleid fertig wird. Danke für den Hinweis!

      Liebe Grüße,
      Nadine

  6. Rot rot rot!! Ich finde rot für Weihnachtskleider einfach super schön und festlich!
    Das Vogue Schnittmuster spricht mich auch total an, so ein schöner Schnitt!
    lg Caroline

  7. Rot! Mc Calls! Und Prinzessnähte sind eigentlich gar nicht son Angstgegner 😉 Das Kleid würde Dir denke ich wunderbar stehen.
    LG Dodo

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s