WKSA #3: Zwischenstand

Schon wieder zwei Wochen rum und so treffen sich die Weihnachtskleidnäherinnen am Nikolaustag auf dem Me Made Mittwoch Blog zum Herzeigen der Zwischenstände. Bei uns kann man sagen: Läuft!

Wir liegen mit dem Kleid erstaunlich gut im Rennen, ein 2.Weihnachtskleid schaffe ich zwar nicht, dafür habe ich immerhin noch schnell den Weihnachtsrock fertig genäht und schon auf dem Weihnachtsmarkt ausgeführt, mehr dazu demnächst mal mittwochs.

collage weihnachtsrock

collage weihnachtsrock (2)

Teil 2 von Nadelbernds kleiner der Weihnachtskollektion ist auch bereits fertig, nämlich das Unterkleid-Experiment. Très chic mit Spitze, ein bisschen „Denver-Clan“ darf es an Weihnachten schon sein! Damit der Alexis-Carrington-Faktor ein wenig vermindert wird, habe ich nicht die güldene, sondern die bräunlich schimmernde Stoffseite des Futtersatins zur rechten erkoren. Ich kam ja überhaupt erst auf die Negligé-Idee, weil ich das McCall´s Kleid ungern füttern mochte, die Raketen sieht unten drunter ja doch keiner, die Arbeit kann man sich also sparen. Genäht habe ich den kleinen Flattermann halb Freestyle nach dem E-Book „Melinda“ von TOSCAminni, den Rock habe ich zum Beispiel etwas länger und glockiger zugeschnitten. Das Annähen der Spitze am Dekolleté st noch verbesserungswürdig, aber für das erste Mal schon OK. (Guidos Lingerie Folge bei „Geschickt eingefädelt“ kam leider erst, als ich schon fertig war. Wobei…, so richtig was lernen kann man in der Sendung ohnehin nicht.) Auf jeden Fall nähe ich von diesen Hängerchen noch 1, 2, 3, 4…, Futtereinnähen ist oft sehr aufwändig und manche Kleider sind  im Sommer ohne einfach luftiger zu tragen. Und, man kann so schön mit Spitze und Co. rumspielen.

collage unterkleid 2

collage unterkleid 1

Nachdem das Unterkleid fertig war, hatte ich keine Ausrede mehr, mich endlich mit dem eigentlich Star der Weihnachtsnäherei zu befassen. Beim Einstecken in das Probekleid hat meine Mama überall auf dem Kleid markiert, wo was fehlt und wo noch was weg kann, das habe ich auf die Schnitteile übertragen und dann fleissig ausgeschnitten, es sind wegen der Prinzessnähte ja reichlich Einzelteile. Auf die feste Baumwolle ließen sich die Markierungen prima machen und auch das Ausschneiden war nicht so glibschig wie beim Unterkleid, ein Traum!

collage zuschneiden

Dann ging es beim Tatort ans „Raketennähen“, ganze 7 Stück enthält das Kleid, 5 vorne und 2 Hinten. Zuerst dachte ich, diese Kellerfalten sind wahnsinnig kompliziert, sind sie aber nicht! Wenn man brav erst alles heftet (so ein Extra-Füßchen dafür ist wirklich praktisch) verrutscht nichts mehr und die Raketen sind schnell genäht.

collage raketen

collage kleid

Gestern war dann bei Mutti vor dem Gänseessen große Anprobe und das Kleid saß wirklich schon beinahe perfekt, da hat sich die lästige Einsteckerei in das Probeteil schon mal gelohnt. Meine leise Befürchtung, dass die Kellerfalten etwas unvorteilhaft an den Hüften auftragen könnten hat sich zum Glück nicht bestätigt, der Schnitt ist für meine Figur sogar durchaus schmeichelhaft. Vorne war unter der Brust noch zuviel Luft, die man dank der Prinzessnähte durch ein bisschen enger nähen ganz leicht herausbekommt.

Der Schnitt eignet sich wie ich finde gut für Anfänger, durch die Prinzessnähte hat man jede Menge Rädchen, an denen man ganz leicht drehen kann, um das Kleid an den eigenen Körper anpassen. Man lernt einiges über Passform und sieht gleich, was es ausmacht, wenn Kleidung gut sitzt und was zu tun ist, damit das so ist.

collage anprobe

Selbst das Saumpusten ging diesmal an Herrn B. vorüber (Danke liebe Mama!), auch hier musste ich nur ein klein wenig nachkorrigieren, auf dem Boden sah es danach ein bisschen aus wie beim Friseur. Jetzt muss der Saum nur noch versäubert und umgenäht werden. Ich habe vor das mit einem Blindsaum zu machen, eine sichtbare Steppnaht sieht wahrscheinlich nicht so hübsch wegen der Kellerfalten aus. Dann nur noch die Ärmel dran und fertich! Vielleicht schaffe ich das bis nächsten Samstag, da hätte ich gleich eine gute Gelegenheit das Kleid zu einer Geburtstagsfeier auszuführen.

collage saum

Habt einen schönen Nikolaustag, ich lerne jetzt lieber noch Gedicht auswendig und schaue mal, wie weit die anderen Damen sind. Da ich es auch ganz bald im Schrank haben möchte, bin ich sehr gespannt, wie sich „Harriet“ aus der La Maison Victor näht, das Kleid mit dem schönen Ausschnitt wird dieses Jahr relativ oft zum Weihnachtskleid und ich freue mich auf die Berichte.

Nadelbernd Logo

 

23 replies »

  1. Ein Traum in Rot!!!
    Und Kellerfalten sind IMMER schmeichelhaft. Normale Falten leider nicht. Komisch, eigentlich.
    Das Kleid ist Dir super gelungen, ich bin direkt verliebt!
    Bin total gespannt auf das „komplett fertige Outfit“ mit allen Accessoires 🙂
    LG
    Katrin

    • Vielen Dank, Katrin! Ich bin jetzt Kellerfalten Fan und mache aus einem Buch mit lauter Schnitten, die nur aus ganz simplen meist rechteckigen oder dreieckigen Teilen bestehen sicher noch den ein oder anderen Kellerfalten Rock, wenn ich erstmal Urlaub habe.

      Liebe Grüße,
      Nadine

  2. Das Kleid ist der Hammer! So toll – und dann auch noch ein Unterkleid dazu! Da freue ich mich schon sehr aufs Finale (also wegen des Kleids, nicht des Unterkleids… ;))

    Liebe Grüße
    Julia

  3. Was für ein tolles Kleid – die Farbe, der Schnitt! Ich bin hin und weg. Und das die Kellerfalten so figurschmeichelnd sind – einfach super. Da werde ich mir diesen Schnitt auch mal anschauen, denn so eine „gut sortierte“ Rockweite gefällt mir sehr. Und Dein Unterkleid ist auch spitze!
    Liebe Grüße
    Ina

  4. Wow das sieht ja schon klasse aus! Toll das dir deine Mama so hilft, alleine anpassen funktioniert einfach nicht. Die Kellerfalten gefallen mir echt gut und das rot ist toll! Trotzdem habe ich imernoch großen Respekt vor so einem Kleid. Bin schon gespannt wie es komplett fertig aussieht, aber bestimmt wunderschön!

    Lieben Gruß
    NähKäthe

    • Vielen Dank! Ich dachte auch, dass Kleid wäre schwieriger, wegen der Falten und so. Es ist aber im Gegenteil sehr leicht zu nähen, weil das Anpassen durch die Prinzessnähte so leicht ist. Einfach mal ausprobieren! Ich ärgere mich ein bisschen, dass ich den Schnitt hier so lange habe rumliegen lassen…

      Liebe Grüße,

  5. hi, das sieht ja alles toll aus, was Du so nähst. Und die Weihnachtsmarktkulisse kommt mir ja sehr bekannt vor, wenn ich nur wüsste, woher 😉 Lg Ute

    • Danke sehr, Ute! Ja woher kennst du es wohl? Ich plane fest ein, demnächst bei euch aufzuschlagen, wahrscheinlich klappt das aber erst im Januar. Freu mich schon!

      Liebe Grüße,
      Nadine

  6. hach, das wird wieder ein tolles Kleid, das sieht man jetzt schon. Und der Rock ist für Weihnachtsmarktbesuche ideal, da könnte ich glatt neidisch werden. LG Inselsommer

  7. Das Kleid sieht toll aus – die Form und die Farbe. Und die Passform ist auch schon super. Da sieht man wieder, dass sich gute Vorarbeit auszahlt. Beeindruckt bin ich auch von dem Unterkleidchen, so was will ich mir auch mal nähen. Nur wann??? Und der Karorock sieht aus wie ein richtiges Winterwohlfühlteil. Ich finde es immer schön, gerade im Winter Farben und vor allem helle Farben zu tragen, wenn alles gefühlt nur noch in grau und schwarz rumrennt (und dunkelviolett schon als Farbtupfer durchgeht).
    lg und viel Spaß mit der tollen Weihnachtskollektion
    Almut

    • Vielen Dank Almut! Das Unterkleid geht eigentlich ganz fix, wenn man es an sich angepasst hat und der Spitzenschnickschnack muss ja nicht sein. Ich experimentiere beim nächsten Mal mit einem Zierstich, habe ich mir gerade überlegt.

      Liebe Grüße,
      Nadine

  8. Hach.. wenn ich Dein Kleid so sehe, hätte ich vielleicht doch zum roten Stoff für meine Harriet greifen sollen.
    Dein Kleid gefällt mir ausgesprochen gut.
    GlG Dana

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s