Me Made Mittwoch #37: Mit Anna im Technik Museum

Mittwoch, ich habe den Nachmittag spontan frei, das Wetter ist im Moment noch zu schön zum Nähen (die nächsten Unwettertürme stapeln sich aber schon wieder fleißig grummelnd…), da trifft es sich doch prima vom Sonnendeck mein erstes Annadress von By Hand London noch schnell zum Me Made Mittwoch zu schicken, wo uns Lucy und heute mit leichter Verspätung Ihre Ergebnisse des Prada Sew Alongs präsentiert.

Hier ist also Anna#1, mit freundlich genervter Unterstützung von Herrn B. fotografiert im Technik Museum Berlin. Das möchte ich Euch Nähnerds übrigens ans Herz legen, es gibt dort nämlich eine kleine aber feine Textilabteilung:

collage9

collage4

Anna ist im Moment mein absoluter Lieblingsschnitt, inzwischen habe ich noch weitere vier Kleider danach genäht. Der Schnitt kommt nämlich sehr variabel in 2 Längen und 2 Ausschnittformen (U-Boot und V) daher. Ausser dem üblichen Größensprung von oben nach unten mußte ich gar nichts ändern und das Kleid hat sich dank der überschnittenen Ärmel ratzfatz genäht. So gefällt mir das, Abends schnell nach dem Tatort zuschneiden und Montagabend (ok, er war frei) ein neues fertiges Kleid im Schrank.

collage2

collage5

Die A-Linenform ist sowieso genau meins und ich mag besonders die aufspringenden Falten an den „Boobies“ (entzückender O-Ton Anleitung 😉), das macht eine sehr schöne Silhouette, wie ich finde.

Der Stoff ist ein weiteres Beutestück von meinem Stoffmarkt Besuch in Frankfurt mit Ute. Er ist von einem Stand mit wunderbaren japanischen Stoffen. Den gibt es zum Glück auch online, ich konnte nämlich nicht alles mitnehmen, was mir bei Kiseki gefiel, Schönes kostet eben auch oft etwas mehr. Aber irgendwann schlage ich da nochmal zu, die Muster aus Flora und Fauna sind einfach traumhaft!

collage6

collage1

Einen kleinen Schönheitsfehler hat Anna#1 leider, denn ich habe beim Zuschnitt gepennt und so ist genau unter der Brust eine relative große Musterlücke gelandet… Herr B. fragte spöttisch, warum ich mir einen Briefkastenschlitz auf den Bauch genäht hätte…Sooo schlimm finde ich es jetzt auch nicht, ich mag das Kleid trotzdem sehr, ich sehe mich ja auch nicht dauernd von vorne…  Diese Anna trage ich mit Unterkleid, bei den Nachfolgerinnen habe ich dann nur den Rock gefüttert, dadurch wird ist er ein bisschen glockiger.

collage3

collage4 (3)

Natürlich gab es im Technik Museum noch jede Menge andere spannende Dinge zu bestaunen, eine hübsch gemachte und sehr interessante Ausstellung über Zucker,

Herr B. fand sein Glück bei Flugzeugen und Schiffen und auch für mich Sternenguckerin war etwas dabei:

collage6 (2)

collage7

Leider hatten wir nur einen Vormittag Zeit, man kann dort besonders mit Kindern sicher Tage zubringen.  Es gibt nämlich viele Ausprobierstationen, so habe ich es trotz der fachkundigen Anleitung von Käpt´n Blaubär nicht geschafft, ein Schiff sicher in den Hamburger Hafen zu manövrieren. Rechts-Links Schwäche, ihr wisst schon… Die freundlichen Mitarbeiter beantworten gerne und ausführlich Nerdfragen und auch verhungern muss man nicht, auf jeden Fall ist das Museum eine Reise wert! Wir hatten auf jeden Fall viel Spaß für relativ wenig Eintritt. Ab nach Berlin!

Nadelbernd Logo

20 replies »

  1. Liebe Nadine, ich musst gerade echt lachen XD Fotos mit freundlich genervter Unterstützung von Herrn B haha XD dass kommt mir so bekannt vor… Dein Kleid ist aber wirklich sehr schön geworden(das Musterloch muss so *g*), der Stoff und Schnitt harmonieren super miteinander. Sehr schön! Liebe Grüße

    • Das ist dünne Baumwolle, aus Jersey hab ich den Schnitt noch nicht probiert, müsste aber auch gut klappen. Und man kann sich den Reißverschluss klemmen 😉
      Liebe Grüße,
      Nadine

      • Ich mag es auch nicht besonders, weil es sich so verkuppelt, aber seit ich eine Overlock habe hab ich es zumindest mal recht erfolgreich probiert. Die Kleider zwicken halt nirgends, trotzdem mag ich Baumwolle lieber.

      • Ach, mit der Overlock geht es besser? Wusste ich gar nicht. Hab meine ja auch “erst“ ein Jahr 😉 Sollte mich wohl mal endlich intensiver damit beschäftigen…. 😀

      • Ich nähe sie so gerne, weil es wirklich einfach ist. Nur ein paar Abnäher vorne und hinten, die Rockbahnen aneinander nähen, Reißverschluss und Halsbeleg. Die Ärmel sind ja gleich am Oberteil mit dran, die machen also keinen Ärger. 😉

  2. Deine Anna ist dir gelungen. Darin siehst du einfach toll aus. Der Stoff ist sehr schön und das Musterloch wäre mir gar nicht aufgefallen.
    Danke für den Einblick ins Technikmuseum. 🙂
    LG Nadine

  3. Was Männer so alles sehen! Mir wäre es nicht aufgefallen! Das Kleid steht dir ganz hervorragend und was ganz es besseres geben als einen Schnitt, den man bedenkenlos rauf und runter nähen kann?
    Liebe Grüße
    Quintilia

  4. Das Kleid ist ganz bezaubernd! Ich hätte gedacht, dass die Musterverteilung komplett Absicht ist, so bildet es nämlich einen schönen Rahmen für den Ausschnitt!

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s