Me Made Mittwoch #40: 1940´s Tea Dress

Huhuuu…

Ich melde mich zurück aus der Blogunlustversenkung… Zwar habe ich im Sommer nicht gerade wenig genäht, aber es fehlte leider zu oft die Lust und die passende Gelegenheit um die fertigen Werke für Fotos gescheit in Szene zu setzen. Wenn ich mal in Laune war, streikte Herr B. als Fotoassistent und beim Gedanken daran, das Stativ in den Garten zu schleppen um dann dort mit dem Selbstauslöser vor stirnrunzelnden Passanten rumzuhantieren, verabschiedete sich auch bei ganz schnell jeder leichte Anflug von Bloglaune. Zu faul zum ordentlich Fotografieren, gehts noch?! Instagram verdirbt uns Nähnerds zusehends, nicht wahr?

Wenn es mir -adrett zurecht gemacht für einen Besuch auf dem Antik-& Trödelflohmarkt gleich um die Ecke- doch wie bei den folgenden Bildern gelang, Herrn B. eine kleine Fotosession aus dem Kreuz zu leiern, scheiterte es anschliessend am Schreiben… Tjoa.

Jetzt ist aber Schluss damit, im Winter will keiner mehr Bilder aus dem Juli(!) sehen und hier kommt also mein nicht mehr ganz so neues 1940´s Tea Dress nach einem der so hübsch verpackten Schnitte von Sew Over It:

collage1

Nach dem Flohmarkt ein kleiner Abstecher zum nahe gelegenen Schloss Eisenbach.

Ähnlich wie Katarina hatte ich Probleme mit dem Oberteil, das im Brustbereich scheinbar wahnsinnig groß ausfällt, ansonsten hat es -mal abgesehen von meinen üblichen Anpassungen von oben nach unten- gleich recht gut gepasst und fiel sehr schön. Das liegt wohl auch daran, dass ich mit dem Baumwollblumenprint vom holländischen Stoffmarkt einen ganz guten Griff gemacht habe. Ich schätze, da ist sicher auch irgendwie Viskose mit drin. Auf dem Markt habe ich mich gleich in die intensiven Farben verliebt und der Stoff musste einfach mit.

collage2

Sommerlicher gehts´s nicht und die türkise Tür tut Ihr Übriges.

Die Bilder entstanden am Schloss Eisenbach bei Lauterbach, wo es übrigens sehr leckeren Kuchen gibt. Den kann man sich anschliessend bei einem kleinen Spaziergang durch die Schlossanlage und das daran angrenzende Wäldchen wieder halbwegs von der Hüfte holen.

collage3 (2)

Die Flohmarktausbeute war mit nur einer Kette nicht gerade überragend, wenigstens hab ich mir beim Bummeln ordentlich das Dekolleté verbrannt…

Ich mag den Schnitt sehr gerne und werde ihn für den Herbst/ Winter vielleicht noch einmal in einer einfarbigen Tweed-Variante nähen. Seit unserem Schottland-Urlaub bin ich nämlich total auf dem Tweed-Trip, dazu aber demnächst mehr.

collage4

Eins meiner liebsten Sommerkleider dieses Jahr, im November schaden die intensiven Blumen sicher auch nicht.

Für mehr Selbstgenähtes bitte hier entlang zum Me Made Mittwoch!

 

Nadelbernd Logo

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

11 replies »

  1. So schön, den Stoff hätte ich auch sofort gekauft! An das posten meiner Sommerbilder muss ich mich leider jetzt auch mal machen, Herbst ist ja nun mehr als deutlich angekommen. Ich mag’s aber sehr bei anderen jetzt noch was vom Sommer zu sehen 🙂

  2. Super schönes Kleid. Das ist ein tolles Muster und die Kulisse ist ja mal super!
    Deine Blogunlust im Sommer kann ich gut nachvollziehen, mir ging es irgendwie nicht anders.

    Lieben Gruß
    NähKäthe

  3. Ein super schönes Kleid hast Du Dir da genäht und dazu in einer traumhaften Kulisse. Ich denke auch, Flogen ist ein „kann“ und nicht ein „muss“. Klar, Instagram geht schneller. Aber beim Bloggen sage (schreibe) ich einfach mehr.
    LG Epilele

  4. Liebe Nadine, ein feines Kleid 😍 und zur Unlust bzw Motivationstief, ich habe so das Gefühl dass es derzeit vielen von uns so geht. Alles wird immer geschleckter, klar jeder hat auch so seinen Stil gefunden und zieht den durch aber Raum für “unschönes“ scheint sich niemand mehr erlauben zu dürfen. Ich hab mir dazu auch viele Gedanken gemacht, vor allem über was ich bloggen will, was ich sagen will usw. Ich denke Authentizität ist der Schlüssel, macht man das was einem ehrlich gefällt gehts einem selbst gut und es kommt auch bei den Menschen an. Blog wann es dir gefällt, zeig was dir gefällt, nimm die Bilder die du gerade hast. Ich freu mich immer was von dir zu lesen 😉 klar ich zeig auch lieber meine schönen Fotografen Fotos oder die saubere Ecke meiner Nähmaschine aber trotzdem gibts auch mal selfies oder schlecht belichtete Bilder und seit vorgestern ein wackliges Kurzvideo, dass muss so 😜

    • Liebe Eva,

      vielen Dank für Deinen netten Kommentar. Ich habe mich in den letzen Wochen oft gefragt, ob es denn die Mühe, die so ein Blogbeitrag macht wirklich wert ist (wenn man sich mal die Clicks anschaut) und dann meine Zeit lieber fürs Nähen genutzt. Mit der Authentizität hast du recht, ich mag diese perfekten Blogs mit in den Beiträgen verpackter Werbung auch nicht. Das ist irgendwie nicht Sinn der Sache. Mal sehen, wie es hier weitergeht, im Moment habe ich zumindest wieder Lust was zu schreiben.

      Liebe Grüße,
      Nadine

  5. Schöner Stoff und ein schönes Kleid. Die Farben des Stoffes hätten mich auch angesprochen, das mit der Unlust zum bloggen kenne ich nur zu gut. Auch ich habe fleißig genäht, aber keine Lust auf bloggen gehabt. Habe mich jetzt mal wieder aufgerafft um regelmäßieger zu bloggen.

  6. So schön! Ich bin im Moment total auf einem Blümchentrip und habe 2 schöne Blumenstoffe, die ich noch vor dem kalten Winter verarbeiten möchte. Danke für deine Inspiration!

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s