Me Made Mittwoch: Das Lieblingsstück 2016

Der erste Me Made Mittwoch im neuen Jahr steht traditionell unter dem Motto „Lieblingsstück“. Das ist für mich gar nicht so leicht zu definieren. Ich werde für 2016 diesen Pokal einmal in der Kategorie HERZNÄHEN und einmal in der Kategorie WIRKLICH OFT UND GERNE GETRAGEN (Sommer/ Winter) verleihen. Aha, und wieso?

collage-lieblingsstueck-2016

Manchmal habe ich noch vor dem Nähen an der Kasse im Stoffladen bereits fertige Teile mit garantiertem Lieblingsstückpotential im Kopf, die ich unbedingt gleich und sofort nähen möchte, weil ich den Schnitt/ Stoff so toll finde. Kennt ihr, dieses Feuer und Flamme sein für ein ganz besonderes Projekt, oder? Das ist gefährlich für das unkontrollierte Wachstum des Ufo-Berges, weil man plötzlich so gierig auf dieses ultimative Teil ist und dann ist, was gerade noch unter der Nadel war zack-bumm unwichtig. Am Ende ist dieses fertige Stück der Begierde bisweilen zwar durchaus hübsch geworden, aber dennoch kein Gassenhauer, weil nicht wirklich alltagstauglich oder es hat schlichtweg aus diversen Gründen nicht den „Hier-drin-fühle-ich -mich-Zuhause-Faktor“. Und so fristet es ein trauriges Dasein im Kleiderschrank. Eigentlich gemein, weil ja doch viel Arbeit/ Geld drin steckt. Vielleicht bin ich auch nur zu feige es anzuziehen, weil es aus dem Rahmen fällt. Hallo? Deswegen nähe ich doch unter anderem auch, also bitte schön anziehen! Ein Kleid nur für einen bestimmten Anlass zu nähen ist doch wohl viel zu schade.

Halbherzig behandelte Kandidaten aus den Tiefen meines Schrankes sind zum Beispiel „De Jurk is klaar“, das Hochzeitsgastkleid oder das Joanie Kleid, das diesen Monat durch Selmin noch eine zweite Chance bekommen könnte.

Überhaupt möchte ich in diesem Jahr mehr untereinander kombinieren und auch Teile aus den hinteren Schrankecken wieder beleben, in diesem Zusammenhang möchte ich Euch an dieser Stelle unbedingt noch die 12 Colours of Handmade Fashion ans Herz legen, wie ich finde eine sehr inspirierende Idee. Ich hab mir fest vorgenommen so oft es geht teilzunehmen, weil ich das Thema Farben sehr, sehr mag.

Wenn man mich also nach dem Lieblingsstück 2016 fragt, kommt dabei raus:

Den Herznähen-Oscar für das Jahr 2016 erhält der Flamingo Rock, zuerst hier gesehen bei Frau V . So einen Rock wollte ich unbedingt auch haben. Habe aber natürlich zuwenig Stoff für das gewünschte Modell bestellt und dachte „ach, geht schon trotzdem“. Ging nicht, im ersten Rock sah ich aus wie ein Quadrat. Dieser verhunzte Versuch liegt nun schon seit einem dreiviertel Jahr zum Auftrennen und zur Weiterverarbeitung zu einem chicen Kissenbezug irgendwo vergraben. So schnell wollte ich aber nicht aufgeben und habe den nicht ganz günstigen Traum-Stoff eben noch einmal bestellt. Die nun nur noch erhältliche Restmenge war wieder nicht optimal, aber ich konnte einen tragbaren und wie ich finde sehr schönen Rock daraus pressen  -viel getragen wurde er allerdings nicht, vielleicht ja dieses Jahr…

collage 6 (2)

Flamingo-Rock nach einem Schnitt aus der Fashion Style 04/2015, Gewinner in der Kategorie HERZNÄHEN 2016.

Dann wiederum gibt es Stücke, die sich ganz schnell zum viel genähten und viel getragenen Dauerbrenner entwickeln: Der Schnitt-Oscar (Sommer) für das meistgetragene Kleidungsstück 2016 geht an  das Anna-Dress von By Hand London, in zig-facher Ausführung und sehr oft getragen. Es ist schnell zu nähen (überschnittene Ärmel!) und macht eine tolle Silhouette:

collage-anna-kurz

Anna ist grossartig, egal ob in der kurzen….

collage-anna-lang

…oder der langen Variante! DER Sommerschnitt 2016 für mich.

Im Herbst kam dann mein absolutes Highlight, für dieses Jahr, ich habe mich beim Schneiderpuppen-Workshop endlich getraut ein Kostüm zu nähen. In meinem Kosmos schon sowas wie ein kleines Meisterstück, ein ganzer Tellerrock in Kombination mit dem „The Suit Jacket“ aus Gertie Hirschs erstem Buch. Ich wollte schon lange ein Vintage inspiriertes Kostüm haben, schreckte aber immer davor zurück, weil es mir für meine Nähkünste zu kompliziert erschien. Was ein Quatsch! Mit etwas Hilfe war es gar nicht schwer und inzwischen habe ich sogar schon den Gertie-Mantel genäht. Was man alles kann, wenn es einfach nur probiert! Das Nähnerd-Wochenende im Oktober hat mir einen richtigen Schub gegeben, mich aus meiner Kleider und Röcke Komfortzone heraus zu wagen. Die Kostüme sind nicht unbedingt was für jeden Tag, aber wenn es passe, trug ich sie in den letzten Wochen sehr gerne, etwas weniger chic funktionieren sie als Einzelteile neu kombiniert nämlich auch prima.

collage-gertie

Ein nähtechnischer Meilenstein für mich, ich kann jetzt auch Kostüme! Das Gertie-Kostüm links in der warmen Wollvariante für den Winter und in der Karo-Version für den Herbst.

Was sind die Lieblingsstücke der anderen Damen heute auf dem Me Made Mittwoch Blog? Einmal hier entlang

Nadelbernd Logo

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

8 replies »

  1. Der Anna Schnitt liegt mittlerweile ausgedruckt bei mir, aber im Winter kann ich mich nicht dazu aufraffen. Mir ist gerade mehr nach warmer Strickjacke, auch wenn du mir wieder neue Inspiration gelifert hast. Herznähen kenne ich auch. Manchmal löst der Stoff das gleiche Bild immer noch nach Jahren aus, dann wird er aus dem Vorrat gezogen und verarbeitet. Da ich ja gerade keinen Stoff kaufe, habe ich schon einige Stoffe so vernähen können…

  2. Eine sehr schöne Wahl! Die Anna Dresses sehen so wunderbar nach Sommer aus, hach. Aber klar, das aufwändige Kostüm hat einfach den Spitzenplatz belegt. Sooo schön! LG Kuestensocke

  3. Ein Kostüm habe ich erst einmal genäht nach einem Vintageschnitt und darin sehe ich aus wie das Fräulein vom Amt von 1949. Wenn ich mal einen guten Tag habe blogge ich das mal. Dein Kostüm dagegen ist wirklich toll geworden und wurde von Dir mit Recht wie ich finde gekürt. LG, Tanja

  4. Oh, noch jemand mit einem Kostüm als Lieblingsstück – ich hatte es ja fast erwartet bei Dir 🙂 Besonders in der Wollversion hat mir Dein Kostüm auch wunderbar gefallen, obwohl es wirklich schwer ist sich dem Charme der Flamingos zu entziehen..

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s