Me Made Mittwoch #44: Gertie’s Coat Dress

Heute zum Me Made Mittwoch zeige ich wieder ein Gertie Hirsch Modell, nämlich das Coat Dress aus dem englischsprachigen „New Book for Better Sewing“, das ja bekanntlich einige (Schnitt-)Schwächen aufweist, so ist zumindest das Fazit auf diversen Nähblogs wie zum Beispiel hier. Eine Buchbesprechung der später erschienenen und überarbeiteten deutschen Variante (mit dem ziemlich bescheuerten Namen „Rockabella“) ist hier nachzulesen.

Gertie-Gemecker hin oder her -ja, die Fotos in ihren Büchern und sehr oft auch die Stoffwahl sind auch nicht meins- die Schnitte gefallen mir dafür fast alle sehr gut. Da ich das Coat Dress nun schon lange im Visier hatte, habe ich mich endlich ran gewagt, wenn ich einen Mantel hinkriege, dann doch wohl auch ein Mantelkleid. Klingt einfach. War es aber nicht. Echt nicht.

Das hätte ich mir gleich denken können, denn nachdem ich meine Nähpläne auf Instagram kund getan hatte, wurde ich mit Warnungen vor Länge und Überdimensionierung des Kleides gerade zu überhäuft, vielen Dank nochmal für die hilfreichen Hinweise, Ihr seid toll!

Auch wenn es teilweise sehr nervig zu nähen war, habe ich am Ende ein für meine Ansprüche durchaus tragbares Kleid zu Stande gebracht:

collage-coat-dress-1a

collage-coat-dress-2

Wie es der Zufall wollte, zeigte @allurescat vor ein paar Wochen, wie sie ihre Gürtelschnallen mit Stoff bezieht (Link funktioniert unter Umständen nicht, wenn man nicht bei Intstagram angemeldet ist) und so habe ich zum ersten Mal einen perfekt zum Kleid passenden Gürtel und bin ganz entzückt. Mit einer geeigneten Schnalle (diese ist vom großen A., weitere habe ich hier bestellt) doppelseitigem Klebeband und ein wenig Gefrickel kriegt man das einigermaßen sauber hin. Hinten sieht ja niemand… Zum Gürtel gibt es natürlich ebenfalls passend mit dem Kleiderstoff bezogene Knöpfe, das ist im Moment eine kleine Manie von mir, alles aus einem Guß finde ich sehr chic.

collage-coat-dress-3

An sich ist der Schnitt nicht wahnsinnig kompliziert, Schwierigkeiten haben mir eher das Finden der richtigen Größe und Schnittmurks bereitet. Die erste Anprobe war sehr ernüchternd, alles viel zu groß, obwohl ich mich an die Maßtabelle gehalten hatte. Super, alles auftrennen und dort, wo es noch geht die Schnitt-Teile verkleinern. Das Oberteil war mit Ausnahme des Taillenbereichs wirklich furchtbar weit und ohne Verwendung zweier Melonen nicht tragbar.

Ich bin kein Meister in professioneller Schnittanpassung und so habe ich frei Schnauze neben sehr vergrößerten Abnähern vorne im Rücken eine zusätzliche Naht eingefügt um zumindest halbwegs die Luftbeulen zu entfernen. Das war natürlich nicht das Ende des Ärgers. Wie gesagt hatte ich nicht in der Taille rumgepfuscht, trotzdem passte der Rock nicht an das Oberteil und ich mußte kräftig an den einzelnen Bahnen korrigieren. Wegen der Warnung, der Rock falle sehr kurz aus, hatte ich aus dem Stoff zusätzliche 3cm am Saum heraus gekitzelt, die für meine Größe von 1,63m aber nicht nötig gewesen wären.

Meiner Meinung nach stimmt schnitttechnisch auch etwas mit den Belägen nicht. Auch hier passten Ober- und Rockteil mal so gar nicht zusammen und ich habe dort ordentlich in der Breite gekürzt. Oben am Kragen scheinbar zuviel, das machte dann Probleme beim zurückgeschlagenen Revers, weil sich immer die Overlocknähte nach aussen drehten. Mit etwas Bügeln und ein paar Fixierstichen konnte ich das zum Glück noch korrigieren.

collage-coat-dress-4

Das Kleid sitzt noch immer nicht perfekt, ich mag es aber trotzdem und fühle mich sehr zu Hause darin. Die Querfalten vorne sind eigentlich nicht so ausgeprägt, das kommt davon, wenn man morgens vor lauter Hektik das Unterkleid vergisst  und dann der blöde Selbstauslöser nur direkt an der Kamera funktioniert, sodass man vor der Aufnahme unnötig rumhampeln muss.

Ich finde die Linie der Knopfleiste sehr elegant und auch die Ärmelfalten (oben und am Ellenbogen) gefallen mir gut, obwohl gerade die von vielen als seltsam empfunden werden.

Der Stoff ist übrigens ein ganz leichtes unkratziges Wollgewebe mit schönem Fall und gut zu verarbeiten. Mit Gürtel habe ich knapp 4m Stoff benötigt, wenn man wie Claudia etwas Weite aus dem Rock nimmt, kommt man auch mit weniger aus.

collage-coat-dress-6

collage-coat-dress-5

Noch mehr hübsche Mantelkleider gibt es übrigens von Nina, Alle Wünsche werden war und Anick. Und wenn ich mich von den Nähstrapazen erholt habe, mache ich sicher auch noch eins. Bis dahin kann ich vielleicht auch Paspelknopflöcher in schön.

Was haben die anderen Damen denn heute auf dem Me Made Mittwoch Blog zu zeigen? Click!

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

16 replies »

  1. Dein Kleid ist ein Traum, es steht dir toll und die Passform sieht auch perfekt aus.
    Komisch, dass die Größen so abweichen… das kann ja die Nähfreude arg verderben, vor allem, wenn es mehrere Größen abweicht.

  2. Cool. sehr schön! Gerties Buch steht bei mir lediglich als Deko im Schrank,ich bin doch eher auf schnellere Erfolge derzeit aus. Bei den Horrorschilderungen zu den Schnitten vergeht mir aber auch etwas die Lust auf die Aussicht eh alles ändern zu müssen (und das wenn man keine Ahnung von Änderungen hat).Das Kleid ist sehr schön geworden, gerade die passenden Knöpfe, die Gürtelschnalle machen es, wie du sagst, sehr schick!

  3. Hut ab, ich glaube bei den ganzen Problemen hätte ich schon längst aufgegeben. Und es hat sich gelohnt, das Kleid ist toll! Und absolutes I-Tüpfelchen ist die Gürtelschnalle, soso schön!
    LG Petra

  4. Hi Nadine, sieht super aus und dank der Medien heutzutage kann ich das auch aus Nordthailand bewundern. Sowas wäre ja auch ein super Projekt für unseren Workshop im Oktober. Stoff hab ich hier natürlich auch schon eingesackt. LG Ute

  5. Auf Instagram schon bewundert (immer wieder) und ich muss sagen: Ein geniales Teil hast Du da wiedermal gezaubert.
    Die Ellenbogenfalten finde ich besonders hübsch, und auch beim Verlauf der Knopfleiste gebe ich Dir vollkommen recht!
    LG
    Katrin

  6. Der Stoff, das Kleid, der Gürtel, die Knöpfe – so wundervoll! Du siehst klasse darin aus. Könnte es Dir glatt mopsen, denn ich schrecke vor dem Anpassungsaufwand zurück. Habe mal den Bleistiftrock aus dem Buch genäht und habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Und das war ja ’nur‘ ein Rock… Viel Spass mit Deinem tollen Kleid!
    Liebe Grüsse heike

  7. Das Ergebnis war auf jeden Fall die Mühe wert! Das Mantelkleid war auch ein Grund für mich, das Buch zu kaufen … mittlerweile überlege ich aber doch ein wenig, ob ich nicht lieber nach einem ähnlichen Schnitt mit besserer Passform suche …

  8. Da hat sich die ganze Anpasserei und Bastelei so gelohnt, das Kleid ist wunderschön geworden (toller Stoff!) und passt sehr zu dir. Solche Kleider braucht die Welt!

  9. Wunderschön ist Dein Mantelkleid! Der Stoff ist klasse und die schönen Details mit den Falten mag ich sehr gern. I-Tüpfelchen ist der wunderbare Gürtel, schaut extrem edel aus. LG Kuestensocke

  10. Toller Gürtel, tolle Knöpfe, tolles Kleid! Ich mag diesen vielen Details. Die machen Dein Kleid zu einem ganz besonderen Stück.
    Viel Spaß beim Tragen!
    Julia

  11. Himmel, was für ein Krimi! Ich hätte das Kleid genervt in die Ecke gepfeffert und könnte mich dann nicht über so ein hübsches Exemplar wie Deins freuen. Die kleine Brosche dazu finde ich extra-bezaubernd. LG, Tanja

  12. Auch wenn das Nähen mit all den Schnitt und Passform Problemen mühsam war, dass fertige Kleid ist absolut sehenswert. Nähen ist leider nicht immer Entspannung, ich gerade gestern erst an einem super einachen Teil gescheitert, da brauch ich erst mal eine Nähpause bevors weitergeht.
    Wenn der Schnitt nicht so viele Fehler hätte, könnte ich es mir gut vorstellen es zu nähen wenn ich wieder Lust auf ein aufwendigeres Model, aber so werde ich mir wohl einen optisch ähnlich Schnitt suchen der nicht so „unwillig“ ist
    Und das alles in einem Stoff ist finde ich super, dass ist das Tüpfelchen auf i.
    Lg SAbine

  13. Dein Kleid und du darin sehen bezaubernd aus. Viel Arbeit in Kleid und Post hast du gesteckt, danke fürs zeigen. Deine bezogenen Gürtelschnallen gefallen mir sehr, dass werde ich demnächst auch ausprobieren ,scheint ja nicht zu kompliziert zu sein.
    viele Grüße Silke

  14. Das Kleid sieht nach sehr viel Arbeit aus – die sich allerdings absolut gelohnt hat. All die liebevollen Details! Ich bin schwer beeindruckt!

    Herzliche Grüße Irene

  15. Das Mantelkleid ist mir schon oft als formschön aufgefallen – und nun zeigst du auch noch so hübsche Details wie die Ellenbogenfalten. Die finde ich sehr nett. Auch insgesamt: Du hast ein sehr schönes Kleid genäht, ganz besonders, aber durch den klassischen Stoff nicht so schräg. Aber was du so über die Schnitt-Qualitäten berichtest, schreckt vom Nachnähen ab…
    Danke für die ausführlichen Infos und noch einen schönen Tag im tollen Kleid!
    lg Almut

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s