Me Made Mittwoch #47: Mit dem Rosenkleid in Meran

Endlich ist der Sommer so richtig da! Keine Strumpfhosen und Strickjacken mehr über den schönen selbst genähten Kleidern, großartig!

Einen kleinen sommerlichen Vorgeschmack durfte ich schon im Mai während unseres Südtirol Urlaubs in Meran geniessen. Leider war ich wegen einer lästigen Magen-Darm-Plage etwas ramponiert und wackelig auf den Beinen, sodass statt ausgiebiger Wanderungen nur kleinere Ausflüge auf dem Programm standen. Also statt Wandern gemütliches Schlendern durch schnuckselige Lädchen und zwischendurch Ausruhen mit Tee in den Cafés der wirklich hübschen südtiroler Städtchen . Fand ich persönlich ja nicht sooo schlimm… . Ein bisschen tat es mir schon für Herrn B. und seine geplanten Touren leid, aber die hätte ich beim besten Willen nicht gepackt und alleine wollte er nicht losziehen.

Der Kamillentee sah nicht nur fabelhaft aus, er war auch lecker! Echt jetzt!

Wie Brixen (erkundet im Latzrock), das noch etwas mehr verwinkelte historische Gässchen zu bieten hat, ist auch Meran geprägt von einem eigentümlichen Mix aus dem Charme einer schicken alpinen Kurstadt mit einer guten Portion Bella Italia und natürlich jede Menge Berge drum herum.

Von unserer Gastwirtin (vielen Dank Renate, es war sehr schön bei Euch!) erhielten wir eine Buskarte, mit der man eine ganze Woche gratis quer durch Südtirol mit dem Bus fahren konnte. Für Bozen war das von Tiers aus wirklich perfekt. An sich ist die Idee, die Touristen in einem Bus zu sammeln für die südtiroler Luft eine sicher eine feine Sache. Es sei denn, es ist einem nicht ohnehin bei 30°C schon flaustens im Magen und man muss eine knappe Stunde in einem übervollen Bus stehen, in dem wahnsinnig lustige Schüler zum Spaß einfach mal an jeder Haltestelle drücken um dann doch nicht auszusteigen, so funny… . Der Busfahrer nahms mit stoischer Ruhe und irgendwann waren wir endlich am Ziel.

Getragen habe ich in Meran mein neues Rosenkleid, es passt perfekt nach Italien, wie ich finde.

Am Schnitt, dem CamiDress von Pauline Alice, musste ich rein gar nichts ändern, es passte gleich sehr gut und deshalb gibt es schon zwei weitere Varianten, schau mal hier oder auf Instagram.

Der Kragen und die Knopfleiste sind gar nicht so kompliziert wie sie mir erst erschienen und der Rest des Kleides ist dann relativ schnell genäht. Der Rock hat Taschen und wird gekräuselt an das Oberteil gesetzt.

Damit das Kleid in der Taille besser sitzt (enger nähen macht es zu unbeweglich im Alltag), habe ich aus dem gleichen Stoff noch einen Bindegürtel genäht. Das mache ich in letzter Zeit eigentlich bei jedem Kleid oder Rock, die benötigte Stoffmenge ist fast immer noch übrig und wird so sehr sinnvoll genutzt. Geht übrigens auch gut als Haarband.

Der nicht ganz unauffällige Baumwollstoff (vor Jahren bestellt beim Roten Faden) lag schon sehr lange im Regal und ist ein Produkt meiner Stoffdiät aus dem Me Made May. Er hat für den einen oder anderen Hingucker gesorgt, aber das bin ich ja inzwischen gewöhnt.

Meran ist auf jeden Fall einen Besuch wert, zum Shoppen gibt es die typischen Einkaufs-Arkaden wie in Bozen mit den üblichen langweiligen Geschäften, die es eh überall gibt. Ich gehe speziell in Südtirol gerne zu Intimissimi (nicht ganz günstige, aber traumschöne italienische Unterwäsche), Ruth Schuh und Lederwaren und KIKO (günstige Kosmetik, Nagellack in 1000 Farben…).

Es lohnt sich aber auch mal in die kleineren Gassen zu schauen, dort findet man neben Statement-Bikes und hübschen Hinterhöfen viele schöne kleine Lädchen mit individuellem Schmuck und allerhand Schnullifaz, ich habe mir einen tollen bestickten Gürtel gegönnt.

Aber wo wenn nicht hier, passte das Rosenkleid perfekt:

Blüht es heute auch bei den anderen Damen beim Me Made Mittwoch? Bitte hier entlang!

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

15 replies »

  1. Liebe Nadine, das wunderschöne Kleid hab ich schon bei Deiner MeMadeMAY Seite gesehen und bewundert. Richtig total und super schön, ich steh ja sehr auf diese Rosenstoffe. LG Ute

  2. Wunderschönes Kleid! Steht Dir supergut. Und gut, dass Du die Gucker bzgl. ausgefallener Stoffe und Kleider gewöhnt bist, Du solltest nicht aufhören, solche schönen Kleider zu tragen. Und danke für die Fotos von Meran, da hatte ich grad nen Flashback, weil ich viele schöne Urlaube dort als Teenie mit meinen Eltern verbrachte.
    LG Dodo

  3. Wie gut, dass Du Stoffdiät hälst und diesen schönen zu einem süßen Sommerkleid vernäht hast! Der Schnitt ist die richtige Kombination! Du schreibst, dass der Schnitt sofort gepasst hat. Kannst Du den oberen Knopf schließen? Mein Camì passt mir dann nämlich gar nicht mehr. Was mich nicht hindert, das Kleid zu tragen denn auch mir gefällt der Schnitt sonst sehr gut. Immer einen Gürtel statt das Kleid enger zu nähen, ist eine gute Idee. Wie schön Deine Fotos mit Camì in Meran und inmitten der roten Rosen!
    Liebe Grüße, SaSa

  4. Das tolle kleid überstrahlt die Auswirkungen deiner grippe total, es passt wie fu gesagt hast hundert Prozent zu dir und nach meran… genieß den Sommer damit, hoffentlich ohne strickjacke… lg Sarah

  5. Wunderschön! Als Rosenkönigin schaust Du einfach klasse aus, tolles Kleid, passt wie angegossen. Sehr schöne Fotos, vielen Dank für die Impressionen aus Meran! LG Kuestensocke

  6. Ein schönes Kleid und tolle Urlaubsfotos! Südtirol ist einfach traumhaft. Und lecker. Und idyllisch. Undundund… Danke für die tollen Kleid- und Urlaubsimpressionen sagt Mrs Go

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s