Me Made Mittwoch #51: Das Zitronenkleid

Eines meiner liebsten Schnittlabels ist im Moment How to do fashion, das ich durch Ninas immer wieder sehr hübsche Kleider wie dieses oder dieses entdeckt habe.

Die Vintage inspirierten Schnitte der gelernten Schneiderin Nanna sind leider nicht ganz günstig und trotzdem muss man die Anleitung auch beim geplotteten Schnitt noch selbst ausdrucken (ich blättere leider lieber Papier als auf dem Pad zu lesen), beigefügt ist lediglich eine Materialliste, das finde ich bei einem stolzen Preis von 20,00 € etwas dürftig, die PDF-Schnitte gibt es immerhin schon für 12,00€, aber da hat man ja noch nicht geplottet.

Dafür kommen die Schnittbögen aus Dänemark aber sehr, sehr schön verpackt in einer schicken Mappe mit Bindeband daher und ein Etikett zum Einnähen war auch dabei.

Mein absoluter Dauerbrenner diesen Sommer war der Schnitt No. 7 VANLØSE, als Kombi perfekt wenn es mal schicker fürs Büro sein muss und die Hose mit dem vielgeliebten hohen Bund habe ich mindestens schon 3-4 mal einzeln genäht, kriegt man an einem Samstagnachmittag locker hin und hat ein wahnsinnig elegantes Teil, das auch super zu Shirts geht. Leider habe ich bisher davon nur mäßige Handy-Schnappschüsse:

collage v2

Das Ananas-Oberteil ist übrigens auch How to do fashion, bekommt man hier gratis für eine Newsletteranmeldung. Ich kann ihn sehr empfehlen, schon wieder Danke an Nina für den Tip!

Aus Mangel an schönen Fotos zeige ich heute aber lieber ausführlicher einen anderen Schnitt aus Dänemark, nämlich No. 1 DRAGØR, ein typisches 50er (Sommer-)Kleid ohne Ärmel.

Viel ändern musste wie auch bei VANLØSE nicht, nur wie immer oben eine Nummer kleiner als unten machen, das hat aber gut geklappt. Die Träger liegen bei meinen Schultern allerdings recht weit auseinander und so blitzt immer mal der BH-Träger raus. Fand ich jetzt aber nicht so tragisch um deshalb großartig am Schnitt rumzufrickeln, möglicherweise soll das sogar so und zu 80% kommt sowieso im deutschen Sommer ein Strickjäckchen drüber.

Fein ist auch, das bereits 1 cm Nahtzugabe im Schnitt enthalten ist. Man muss nur am Anfang etwas aufpassen, wenn man 1,5 cm von anderen Herstellern gewohnt ist.

Den perfekten Stoff für das Kleid fand ich bei Stoff & Stil.

Schnitt, die Zitronen und die Pastelltöne (eigentlich sonst nicht so meins) ergänzen sich wie ich finde sehr schön.

Und wo muss frau unbedingt so ein Kleid à la Roman Holiday tragen? Genau, in Italien!

Geht auch prima, wenn man eigentlich in Slowenien Urlaub macht, denn Triest ist nur einen Katzensprung von Koper entfernt. Günstig und ganz ohne Parkterror setzt man sich einfach in einen Bus, fährt nach 20 Minuten erwartungsvoll durch die wirklich ausnehmend hässlichen Aussenbezirken der italienischen Hafenstadt (nur Industrieanlagen und abgeranzte Wohnblöcke) und wird im Zentrum nicht enttäuscht. Raue Schale, schöner Kern sozusagen.

Wenn man auch mal in Seitengässchen hinein schaut, findet man sogar die perfekte Location für das Zitronenkleid und leckere hausgemachte Pasta, die nicht ganz so teuer wie auf den Hauptplätzen ist.

So häßlich Triest einen auch empfängt, die Innenstadt mit Ihren großen Plätzen, den vielen Kirchen und dem nahegelegenen Hafen ist wirklich bella Italia!

Triest ist die Heimat von Illy Kaffee, den wir hier und da ausgiebig auf unserer 11 km-Entdeckungstour getestet und für gut befunden haben.

Ausserdem ist die Stadt berühmt für seine Toleranz gegenüber den verschiedensten Glaubensrichtungen, noch nie habe ich so viele beeindruckende Kirchen unterschiedlicher Konfessionen so nah beeinander gesehen. Geht doch.

Gut shoppen lässt es sich übrigens auch in Triest, was wir natürlich exzessiv getan haben. Herr B. hat jetzt eine schicke italienische Stylo-Brille, die sogar innerhalb eines Tages charmant und mit guter Beratung fertig gemacht wurde. Fragt das mal bei einem Optiker hier….

Für mich gab es allerhand Kleinigkeiten und eine Tasche und gerade als ich beschlossen hatte, dass jetzt Schluss mit Geld ausgeben ist, liefen wir auf dem Rückweg diesem Stoffparadies in die Arme. Den Rest könnt Ihr Euch denken… Mehr dazu beim nächsten Mal!

collage stoff

Und die anderen Me Made Mittwoch Damen? Bitte folgen Sie mir unauffällig…

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

12 replies »

  1. Lustig, No. 7 VANLØSE war auch mein Sommerhit. Ich habe den Schnitt durch Dich entdeckt. Unbekannterweise, herzlichen Dank dafür. Ich mag How To Do Fashion im Augenblick auch sehr gern. Wunderschönes Sommerkleid, was Du anhast! Da fällt der Abschied vom Sommer noch schwerer … Liebe Grüße, Manuela

  2. Der Schnitt ist schön aber der Schnitt und der Stoff zusammen ergeben ein grandioses Kleid, das zudem noch an einem wunderschönen Ort fotografiert wurde. Ganz toll!
    LG Yvonne

  3. Ein ganz tolles Kleid! Der Stoff, die Länge – einfach wunderbar. Und dann auch noch so schöne Fotos, danke für’s Zeigen!
    LG Brigitte

  4. Das Kleid ist wunderwunderschön! Muss ich mir merken. Und der Stoff ist herrlich dafür und steht Dir ausgesprochen gut!
    An Triest hab ich bisher nur negative Erinnerungen, wofür die Stadt gar nichts kann, sondern unser Auto, welches auf dem Urlaubsheimweg dort liegengeblieben ist… Danke für die schönen Bilder, die machen direkt Appetit, Tries mal auf direktem Weg zu besuchen 😉 LG, Frieda

  5. Wunderschön! Der Stoff passt perfekt zum Schnitt. Den muss ich mir mal für den nächsten Sommer merken.

    Liebe Grüße
    Steffi

  6. Ohoh, und wieder wandert ein schnitt auf meine Wunschliste… na fein! Aber echt dein kleid ist einfach großartig! Ich liebe die ansicht “vornerum“ … ist es eigentlich gefüttert oder trägst du einen unterrock? Lg Sarah

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s