Who is Karl?

Ich habe das Glück, eine Chefin zu haben, die auch gerne näht. So finden sich morgens im Büro im E-Mail Postfach ab und zu neue Schnitte zum Ausprobieren oder eben „Karl“ auf dem Schreibtisch. Wer ist bitte dieser „Karl“, und was macht man mit ihm?

„Karl“ ist die ultimative Lösung, für alle, die zu faul sind, die Nahtzugabe mühevoll um Schnitt-Teile zu zeichnen. Das nervte nämlich auch meine Chefin und so dachte sie sich zusammen mit ihrem leidenschaftlich tüftelnden Vater (der übrigens mit Zweitnamen wohl wie heißt?!) den kleinen praktischen Kerl aus.

Zu Testzwecken und damit ich Euch schon mal davon erzähle bekam ich einen der Prototypen geschenkt. Geplant ist nämlich, „Karl“ demnächst wahrscheinlich über Dawanda zu vertreiben.

Normalerweise mag ich mein Blog nicht als Werbeplattform hergeben, das Nähkästchen ist und bleibt ein Hobby zum Erfahrungsaustausch und keine Erwerbsquelle, wie man es inzwischen leider bei vielen Blogs erahnen kann. Wenn ich irgendwohin verlinke, verdiene ich dadurch kein Geld, sondern empfehle bestimmte Schnitte oder Stoffe, weil ich sie für erwähnenswert halte und schreibe natürlich auch, wenn ich was blöd finde.

Da es sich bei den Erfindern von „Karl“ nicht um einen millionenschweren Verlag oder ein Stoffimperium handelt und ich beide persönlich kenne, mache ich in diesem Fall gerne eine Ausnahme.

Ende Oktober steht mit den Schneiderpuppen Fulda wieder der jährliche Nähworkshop an, ein ganzes Wochenende mit anderen Nähnerds unter Anleitung von zwei professionellen Schneiderinnen nähen, eine tolle Sache. Diesmal möchte ich dort einen Herbstmantel machen, den Schnitt dafür hatte ich bereits letztes Jahr in der Nähtrends 8/16 entdeckt.

Wie bei Burda sind alle Schnitte in diesem Heft ohne Nahtzugabe, meh. Diesbezüglich wird man bei Schnitten aus dem englisch sprachigen Raum ja etwas mehr verwöhnt. So ein Mantel hat relativ viele Teile, hier hätte ich viel Zeit mit dem anzeichnen der Nahtzugabe -ganz old-school mit Kreide und Geodreieck- verplempert.

Aber nicht mit „Karl“, denn er bereitet dem Drama um die Nahtzugabe mit einem „Klick“ ein Ende. Man muss nur die Schnitteile kopieren aufpinnen und kann gleich mit dem Zuschneiden loslegen. Genial oder?

Der Magnet hält an jeder beliebigen Schere und ist schön stark, sodass wirklich nichts verrutscht oder wackelt, man kann sehr präzise auch um schwierige Ecken schneiden. Und ordentlicher wird es ebenfalls, so wirklich exakt ist die schnell stumpfe Kreide nämlich nicht. Ich bin begeistert! Karl, du bist ein Knaller!

Man muß nur gut aufpassen, dass „Karl“ auf der richtigen Seite der Schere sitzt, mir wäre es zwei Mal beinahe passiert, dass ich direkt am Schnitteil schneide… . Ich laufe beim Schneiden nämlich immer um den Küchentisch herum und schneide aus verschiedenen Richtungen. Hier würde eventuell eine farblich abgesetzte Kante eine feine  warnende Hilfe sein. Oder einfach weniger netflixen beim Zuschneiden.

Meine Chefin hat mir übrigens extra keine Gebrauchsanweisung mitgegeben um zu testen, wie bedienerfreundlich die Benutzung ist. Und sie ist tatsächlich kinderleicht, gewünschte Nahtzugabe einstellen, anklicken und los.

Wenn ich mir noch etwas wünschen dürfte, wäre eine Skala hübsch, im Moment gibt es „nur“ die Rillen, an denen man sich orientieren kann. Aber auch ohne meine Extrawürste ist „Karl“ ein cleveres Kerlchen und ich geb´ ihn nicht mehr her! Vielen Dank, dass ich ihn ausprobieren durfte, Bernd und „Karl“ sind ab heute ziemlich beste Freunde!

Wenn es soweit ist und der Verkauf los geht, sage ich Euch gerne Bescheid, bis dahin fröhliches Nähen!

Nachtrag: „Karl“ könnt ihr ab jetzt hier bestellen, es gibt erstmal nur 25 Stück, mehr sind in Arbeit!

 

Merken

Merken

Merken

Merken

1 reply »

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s